Durch anklicken der Bilder werden diese vergrößert!

Die Fahrtenmesser welche für Wanderungen und sogenannten "Fahrten" gedacht sind, gab es in den unterschiedlichsten Ausführungem.

Von den Standardmessern die meistens von Jugendlichen und Pfadfindern getragen wurden, üder Ehren-Fahrtenmessern z.B zu Ehren der französischen Truppen oder Souvenir-Messern die es in vielen großen Städten damals als Andenken zu kaufen gab, bis hin zu Kindermessern die teilweise Klingenätzungen ihre damaligen Helden wie KANSAS JACK, TEXAS BILL, ADLERAUGE, WINNETOU, TOM MIX oder NICK KNATTERTON trugen reicht die Palette der Fahrtenmesser.

Zu dem gab es reichlich Versionen mit Ätzungen von Jagd und Wildzenen auf den Klingen sowie verschiedenen Beschalungen und Abschlussfiguren z.B. in Form von Cowboy, Indianer oder Pumakopf.

Viele der Fahrtenmesser finden sich im Musterbuch von 1950, aus dem ich ein paar Seiten in der Kategorie Kataloge & Broschüren präsentiere.

Die Fahrtenmesser (HJ-Messer) aus dem 3. Reich finden sich in der Kategorie "Blankwaffen 1936-1945"

 

 

FAHRTENMESSER 6317 / 6318

 

... meine Schmuckstücke

 

 

Das "Kansas Jack" ist wohl das bekannteste und meist gesuchte Stück unter den alten Puma Fahrtenmessern.

Die Klingenätzung gab es in verschiedenen einfarbigen Ausführungen,

sowie in bunt z.B mit schwarzem oder blauen Pferd sowie mit unterschiedlich farbigen Reiter.

Im Musterbuch von 1950 findet  man in der Beschreibung des Kansas Jack den Zusatz "mit Goldätzung".

Zudem konnte man das 7115 wahlweise mit Hirschhorn oder Ledergriff erwerben.

 

KANSAS JACK war ein Wild-West Romanheld dessen Abenteuer von ca. 1938 bis 1953 viele Kinder und auch Erwachsene begeistert.

 

 

Ganz wenige und seltene Exemplare des 7115 wurden mit Rubinaugen ausgeliefert. Dies war wohl angeknüpft an die Löwenkopfsäbel,

welche im 3. Reich ebenfalls mit Rubinen in den Augenhöhlen ans Militär geliefert wurden.

Löwenkopfsäbel mit Rubinaugen aus dem zweiten Weltkrieg

Kansas Jack mit Rubinaugen / mega rar

 

 

 

"Tom Mix" Nr. 7113 / ca. 1950

Thomas E. Mix alias "TOM MIX" tourte um 1900 als Cowboy in Wild-West-Shows durch die Vereinigten Staaten. 1909 gewann er die nationalen Reit und Rodeomeisterschaften. Um 1920 wurde er mit seinem Pferd „Tony the Wonderhorse“ ein Cowboy-Filmstar.  1935 zog er sich aus dem Filmgeschäft zurück und ging mit eigenem Cowboyzirkus auf Gastspielreisen durch die USA und nach Europa. Tom war an mehr als 300 Filmproduktionen beteiligt! 1940 verstarb Tom Mix bei einem Autounfall , ein Stern auf dem "Hollywood Walk Of Fame" erinnert heute ebenso an ihn wie das Puma Messer 7113 !

Tom Mix mit seinem Wunderpferd "Tony"

 

 

 

Texas Bill war in den 40er und 50er Jahren eine bekannte Romanfigur. In Büchern wie "BANDITEN IN RED BLUFF" , "GESETZ OHNE GNADE" oder "SHERIFF MARNERS LETZTER SCHUSS" bestand er so manche Abenteuer im alten wilden Westen!

 

"Winnetou" der grosse Apatsche Nr. 7114 / ca.1950

Das Fahrtenmesser 7114 "Winnetou" trägt die identische Nummer wie das "Adlerauge" welches allein im Musterbuch von 1950 zu finden ist.  Die Abbildung des Indianers auf der Klinge ist bei beiden Messern identisch, nur der Text darunter unterscheidet sich. Die Klingenätzung des 7114 gab es in bunt sowie in gold und der Griff war immer aus Leder.

Winnetou

ist der berühmte Held aus dem gleichnamigen Roman des deutschen Autors Karl May (1842–1912). In den Wild West Büchern und Filmen spielt er den Häuptling der Apatschen und verkörpert dort den edlen und guten Indianer.

In den Winnetou Filmen sind übrigens immer wieder PUMA Messer zu sehen ... wie z.B. das White Hunter im Film "Der Schatz im Silbersee"

Pierre Brice als Winnetou, Häuptling der Apatschen

"Adlerauge" der große Häuptling Nr. 7114 / ca.1950

Häuptling Adlerauge ist ein Filmheld, der in dem schwarz-weiß-Streifen "Adlerauge der tapfere Sioux" (USA Titel "APACHE CHIEF") mit Alan Curtis 1949 die Zuschauer in die Lichtspielhäuser zog. In dem Film geht es um die Konflikte zwischen zwei Indianerstämmen, der eine ist zum Frieden mit den Weißen bereit, der andere will das Kriegsbeil ausgraben. 


 

 

Zack Päng No. 8104

Modell 7117 / Fahrtenmesser mit "Göffel" (Gabel&Löffel)

 

 

Souvenir-Fahrtenmesser No. 6311 "Reichsparteitag 1935"

Souvenir-Fahrtenmesser No. 6311 "Nürnberg - Stadt der Reichsparteitage"

Diese Souvenir-Messer (Modell 6311) konnten damals beim Besuch eines Nürnberger Reichsparteitages als Andenken erworben werden.

Es wurden seinerzeit verschiedene Modelle auf den Veranstaltungen angeboten die zum Teil unterschiedlichen Ätzungen trugen.

So gab es beispielsweise Klingenätzungen mit Reichsadler und Jahresangabe des Reichsparteitages über dem Nürnberger Wappen,

oder welche mit schlichtem Nürnberger Wappen und dem Schriftzug " NÜRNBERG - STADT DER REICHSPARTEITAGE "

Klingenlänge: 12,5 cm    Gesamtlänge: 23,5 cm   Beschalung: Hirschhorn   Gewicht: 152 g

 

alte Postkarte von 1936


 

 

6320-Set in 7 Zoll

Modell 6321 ... ein tolles Messer

... dieses 6321 ist mein Favorit unter den Fahrtenmessern!

... es liegt mit seinem außerordentlichen Abschlußknauf, dem dicken Hirschhorngriff und dem gewölbten Parrierelement absolut perfekt in der Hand.

Die massive breite Klinge mit der beidseitigen Blutrille und der schönen Form trägt ebenso dazu bei ... wie die praktische Steckscheide aus Sattelleder.

Zudem ist es wohl das seltenste Modell unter den Puma Fahrtenmessern überhaupt!

... ich habe noch kein weiteres davon gesehen und bin stolz darauf, ein Exemplar in diesem tollen Erhaltungszustand in meiner Sammlung zu haben.

 

 

Model 7110 / Bergfrei

Fahrtenmesser 6414, 6422, 6424, 6426, 6427

Modell 7104 mit sehr seltener Pfadfinderscheide